20. Aerobic-Marathon

17.11.2012

Niesky - Turnhalle Gutenbergschule


Knapp 40 Frauen ließen den 20. Jubiläums-Aerobicmarathon für alle zu einem tollen Erlebnis werden.
Anlässlich des 20. Aerobic-Marathons hatten sich die Organisatoren des LSV Niesky der Abteilung Aerobic ein besonderes Programm einfallen lassen. Das Organisationsteam um Abteilungsleiterin Ariane Kriebisch, zu dem auch Juliane Weiß und Helmtraud Schönrich gehörten, wollten den Teilnehmern eine bleibende Erinnerung bieten. Dazu wurde extra ein Funktions-T-Shirt beschafft, der alle Teilnehmer an dieses Jubiläum erinnern und ein steter Begleiter zu den Übungsstunden sein soll.

Nach dem obligatorischen Gruppenfoto - was sich diesmal auch marathonmäßig anfühlte - ging es gleich zu Beginn turbulent und laut zu. "Helmi" hatte ihre Teilnehmer zu einer "Trommelwirbel-Stunde" eingeladen. Mit Hilfe je eines Pezziballs und je zwei Helfern (Kochlöffeln oder Keulen) wurde der Kreislauf eines Jeden rhythmisch in Schwung gebracht. Nach dieser Drummer-Choreografie war "Jule" an der Reihe. Sie heizte mit ihren Schrittkombinationen am Step-Brett den zahlreichen Frauen zusätzlich ein.
Anschließend stand eine vermeintlich "ruhigere" Marathon-Stunde an - Kreistraining mit "Helmi". Was scheinbar relaxt aussah, entpuppte sich zu einem anstrengenden und intensiven Bauch-Beine-Po-Training.

Danach war glücklicherweise die Mittagspause angesetzt, die alle Anwesenden dazu nutzen ihre Energiereserven wieder aufzufüllen. Durch mitgebrachte Salate, gesunde Snacks, Süßspeisen, Kuchen usw. war wieder ein tolles Büffet aufgebaut worden, an dem sich alle Teilnehmer dankbar bedienten.
Nach der Mittagspause übernahm Sigune Hilke als Gasttutorin die nächste Aerobic-Stunde. Auf dem Plan stand Line-Dance. Mit neuen Schrittkombinationen konnte Sigune alle Anwesenden begeistern.
"Fiesta Latina" hieß das Motto der nächsten Stunde mit Ariane. An Zumba angelehnt, ließ Ari die Hüften der Frauen zu lateinamerikanischen Klängen tanzen und bewegen. Die letzte Stunde des Marathons ließ ruhigere Minuten erwarten, da "Yoga-Flow" mit Ari angekündigt war. Dass etliche Schweißperlen bei den Meisten hervortraten, war nicht zuletzt den schnellen und intensiven Yogafiguren und - übungen zuzuschreiben. Zum Abschluß durften dann doch Alle noch entspannen und so den sehr schönen und gelungenen 20. Jubiläums-Marathon ruhig und entspannt beenden.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle nochmals allen Organisatoren - auch den nicht namentlich Genannten.
Der LSV hofft, dass es allen Teilnehmern gefallen hat und freut sich auf ein Wiedersehen beim 21. Aerobic-Marathon im Frühjahr 2013.
 

 

Foto: Gruppenfoto

Fotoserien zu der Meldung


20. Aerobic-Marathon (17.11.2012)

Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon
Foto vom Album: 20. Aerobic-Marathon