Vier DM-Titel für LSV-Athleten

01.03.2015

In der Leichtathletikhalle am Erfurter Steigerwald-Stadion fanden die 14. Deutschen Senioren -Hallenmeisterschaften 2015 statt. Zu den Favoritinnen in der Altersklasse W 50 gehörte auch Silvia Friedrich vom LSV Niesky, die in vier Einzeldisziplinen an den Start gehen wollte.

 

Über 800m wollte ihre Konkurrentin, die Kölnerin Doris Pfennig (LT DSHS Köln), die in diesem Jahr von der W45 in die W50 aufrückte, unter 2:30 min laufen. „Das konnte ich nicht. Also hielt ich mich immer auf dem dritten Platz im Windschatten. Erst in der dritten von vier Runden lief ich direkt hinter Doris um in der letzten Kurve anzugreifen“, so Silvia überglücklich. Auf der Zielgeraden konnte Silvia Friedrich vorbeilaufen und holte sich in 2:32,27min und elf Hundertstel Vorsprung ihre erste Goldmedaille.


Auch über 400m am letzten Wettkampftag konnte die Forstbeamtin jubeln. Sie meinte nach dem Wettkampf: „Das war ein ganz enges Ding auf der Zielgeraden. Mit Doris Pfennig aus Köln bin ich zeitgleich über die Ziellinie. Schade nur Silber, so mein Gefühl! Doch die Auswertung des Zielfotos zeigte einen hauchdünnen Vorteil für mich. Dazu eine neue Bestleistung mit neuem Landesrekord.“ Silvia wurde Deutsche Meisterin vor Doris Pfennig (LT DSHS Köln) sowie Ute Fischer (TV Unna) und verbesserte in 66,44s den bestehenden Landesrekord von Ulrike Hiltscher (HSG TU Zittau/ 67,56s) aus dem Jahr 2004 um mehr als eine Sekunde. Das am anderen deutschen Grenzfluss, der Neiße, traditionell eine gute Leichtathletikarbeit geleistet wird, dürfte Doris Pfennig schmerzhaft in Erfahrung gebracht haben.

Dass Silvia Friedrich dann auf den 200m (5. Platz/30,68s), als Zweite im dritten Zeitendlauf, etwas die Kraft fehlte und sie auf die gemeldeten 60m Hürden gänzlich verzichtete, dürften Silvia schlicht weg egal gewesen sein. Ihre ganze Aufmerksamkeit gilt nun der Vorbereitung auf die Hallen-Europameisterschaften im polnischen Torun in wenigen Wochen.

 

Sören Voigt, langjähriges LSV-Mitglied, aber aus beruflichen Gründen startend für den TSV 1862 Erding wurde ebenfalls doppelter Deutscher Meister.

Nachdem sich Sören am Samstag im Hammerwurf (38,38m) und Speerwurf (48.84m) jeweils noch mit dem Vizemeistertitel zufrieden geben musste, sicherte er sich am Sonntag souverän den Titel des Deutschen Meisters in der M35 im Kugelstoß mit 14,46m und im Diskus mit 48,34m.

 

Frank Tillig
ergänzt durch Doreen Nitsche

 

Fotoserien zu der Meldung


Vier DM-Titel für LSV-Athleten (01.03.2015)

Foto vom Album: Vier DM-Titel für LSV-Athleten
Foto vom Album: Vier DM-Titel für LSV-Athleten
Foto vom Album: Vier DM-Titel für LSV-Athleten