Philip Reinsch das Boxtalent aus Rothenburg

01.07.2008

Rothenburg


5 Siege aus 5 Wettkämpfen für Philip Reinsch das Boxtalent aus Rothenburg


Die Trainingsgruppe Boxen in Rothenburg ist seit dem vergangenen Jahr um einige Sportler angewachsen. Der erst ab November 2007 in Rothenburg trainierende Philip Reinsch hat erstaunlich schnell und zur Freude seines Trainers Norbert Marsel, das Rüstzeug zur Teilnahme an Wettkämpfen erlernt. Sicher spielen Veranlagung und der Einfluss des Vaters und Großvaters, die in ihrer Jugendzeit ebenfalls dem Boxsport verfallen waren, eine Rolle. Enormer Trainingsfleiß, der Wille zum Erfolg und Bescheidenheit zeichnen den jungen Sportler aus.
Sein erster Wettkampf am 16.02.08 in Bautzen war eine Standortbestimmung für Sportler und Trainer. Voller Tatendrang ging Philip in seine erste Bewährungsprobe gegen Richter aus Spremberg, der seinen 6. Wettkampf bestritt. Philip wurde von Runde zu Runde stärker, bis in Runde 3 der Trainer seines Gegners das Handtuch warf und der erste RSC-Sieg erkämpft war.
In Zittau war für ihn der nächste Einsatz am 08.03.08. Wieder setzte sich Philip mit einem RSC-Sieg in der 3. Runde, gegen Quosdorf aus Laubusch gut in Szene. Da war die Freude für Sportler und Trainer natürlich groß.
Die nächsten Wettkämpfe waren am 26.04.08 in Görzig bei Halle/S. gegen Knauer aus Dessau und am 03.05.08 in Suhl gegen Nguyen – Wurzen, wo ebenfalls kurzrundige RSC-Siege errungen wurden.
Am 01. Juni folgten wir einer Einladung zum 5. Hillmer-Gedächtnisturnier nach Zwickau. Fast wären wir den weiten Weg umsonst gefahren, denn wer vier Kämpfe hintereinander vorzeitig gewinnt, bekommt immer schwerer passende Gegner. Letztendlich erklärte sich dann ein Sportler vom Boxclub Chemnitz bereit, gegen Philip anzutreten. Aufgabe für Philip war es, den Kampf zu bestimmen und über drei Runden zu gehen, was er auch befolgte. Klar nach Punkten führend, hatte er seinen Gegner Thalmann Mitte der 3. Runde am Boden. Am Ende ein klarer, einstimmiger Punktsieg für Philip Reinsch. Als Lohn wurden ihm Urkunde, Medaille und Pokal vom Veranstalter überreicht. Ein schöner Erfolg für Philip und dem Boxverein des LSV Niesky. Nun heißt es, vorhandene Fehler und Schwächen zu beseitigen, Philip weiter zu motivieren und aufzubauen, um ihn für kommende Aufgaben vorzubereiten.

 

In Rothenburg wird jeweils Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr in der Turnhalle an der Jahnstraße trainiert. In guter Trainingsatmosphäre erlernen hier Sieben- bis über 35-jährige das 1 x 1 des Boxsports.

 

 

Foto: Philip Reinsch mit seinem Trainer Norbert Marsel