Medaillen bei Hallenmeisterschaften der U20 - U12

04.02.2016

Chemnitz / Leipzig / Dresden

 

Auszug aus dem SZ-Bericht:

 

Die sächsischen Regional- und Landesmeisterschaften des Nachwuchses in der Halle sowie im Winterwurf, eröffneten die diesjährige Leichtathletiksaison. Erfolgreich dabei waren die Nachwuchssportler des LSV Niesky, die mehrfach auf das Siegerpodest gerufen wurden. Bei eisiger Kälte stellte sich Conrad Kriebisch in Leipzig der starken Diskuswurfkonkurrenz. Der 1,90m große Schüler des Nieskyer Gymnasiums meinte: „In diesem Jahr muss ich in der U20 antreten. Für mich bedeutet es, dass ich statt mit dem 1,5kg mit 1,75kg  Diskus werfen muss. Dazu heute unangenehme  Bedingungen, mit einem glatten Wurfring sowie krachenden Minusgraden. Das Speerwerfen habe ich abgesagt, weil die Verletzungsgefahr beim Abwurf einfach zu hoch war.“ Schon beim ersten Versuch von Conrad segelte der Diskus über die von ihm noch nie erreichte 40m Grenze. Trotz schwereren Wurfgerätes erzielte er mit 41,64 m eine neue persönliche Bestleistung und erkämpfte sich hinter Tobias Köhler (SC DHfK Leipzig/48,34m) und Pascal Eichler (LAC Erdgas Chemnitz/46,77m) die Bronzemedaille.

 

Die kleine Trainingsgruppe, die in der Chemnitzer Leichtathletikhalle startete, musste erst einmal eine „eisige“ Anreise glücklich überstehen. Davon unbeeindruckt, übersprang Friedrich Güttler mit fünf technisch sauberen Sprüngen bis über die Höhe von 2,70m. Er scheiterte zwar dreimal an der Höhe von 2,80m, wurde aber Landesmeister in der M 15 vor seinem Vereinskameraden Niklas Götze (2,60m) und einem Sportfreund vom TSV Kitzscher. Etwas Pech hatte Friedrich Güttler im Hochsprung mit gewonnenen „Silber“. Dauerrivale Maximilian Heldt (DHfK Leipzig) übersprang die gleiche Höhe (1,65m). Friedrich hatte aber bei 1,55m zwei Fehlversuche, während der Leipziger erst bei 1,60m einstieg und diese Höhe gleich im ersten Versuch überwand. Eine Silbermedaille gewannen Elisa Rehle (wU20) über die 800m in guten 2:27,26 min obwohl sie derzeit schulisch sehr eingespannt ist und nicht viel trainieren kann.

 

 

Regional-Hallenmeisterschaft:

 

Bereits am 09.01.16 fanden die Regionalmeisterschaften der U12 bis U16  in Dresden statt. Mit zwei Goldmedaillen im Hochsprung reisten die vier Athlet(inn)en wieder nach Hause. Pauline Schreiber (W12) und Pascal Mende (M11) wurden mit jeweils persönlicher Bestleistung von 1,43 m bzw. 1,29 m und trotz Höhengleichheit mit der/m jeweils Zweitplatzierten Regionalhallenmeister/in. Aufgrund der Fehlversuchsregel wurden beide mit der Goldmedaille belohnt.

 

Weitere Ergebnisse:

Landesmeisterschaft Chemnitz:

W14  Valerie Mitschke      Hochsprung   1,40m    6. Platz

                                              60m Hürden   9,96s (persönliche Bestleistung 4./1.Vorlauf)

WU18 Henriette Rehle      Weitsprung    4,85 m    7. Platz

 

Regionalmeisterschaft Dresden:

M13   Darius Krone    Hochsprung    1,30m    6. Platz

     

Alle Protokolle der betreffenden Hallenmeisterschaften sind beigefügt.

 

 

SZ-Bericht: Frank Tillig

RHM: Doreen Nitsche

Bilder:  Ariane Kriebisch

 

Fotoserien zu der Meldung


Medaillen bei Hallenmeisterschaften (04.02.2016)

Foto vom Album: Medaillen bei Hallenmeisterschaften
Foto vom Album: Medaillen bei Hallenmeisterschaften