Traditioneller Hochsprung-Mehrkampf

22.11.2014
Niesky - TH Bahnhofstraße

Knapp 60 Kinder vom LSV Niesky und ASV Rothenburg nutzten den traditionellen Hochsprung-Mehrkampf, um in zwei Hochsprungtechniken die meisten Höhenzentimeter zu erspringen.

Seit Jahren springen die Athleten im ersten Durchgang den gewohnten Flop oder die jüngeren Kinder den Schersprung. In der zweiten Disziplin versuchen sich dann die Sportler am der mancmal bereits vergessenen Wälzsprungtechnik, bei der man im Gegensatz zum Flop bäuchlings die Latte überquert.
 
Manchmal, so auch diesmal wieder, schaffen Einige mit der alten Technik die gleichen Höhen wie beim Flop bzw. bei der Schere oder sogar noch ein paar Zentimeter mehr.
Die Jüngsten hatten aber auch die Möglichkeit mit dem Hocksprung von vorn diese zweite Disziplin zu absolvieren.

Zur Belohnung gab es bei der Siegerehrung neben Medaillen und Urkunden aber auch einen Adventskalender für die bevorstehende Adventszeit.

Alle Ergebnisse befinden sich im Protokoll.
 
 

Foto: Ausschreibung Hochsprung-Mehrkampf 2014

Fotoserien zu der Meldung


Traditioneller Hochsprung-Mehrkampf (22.11.2014)