46. Nieskyer Mehrkampfmeeting

11.09.2016

Niesky - Sportplatz am Gymnasium

 

Reichlich Sonne, viel Schweiß, tolle Athleten, gute Stimmung und zahlreiche Rekorde und Bestleistungen - das war das bereits 46. Nieskyer Mehrkampfmeeting  mit integrierter Landesmeisterschaft der Senioren im Zehn- und Siebenkampf.

 

Gleich drei neue Meetingrekorde wurden am Wochenende gebrochen.

So stellte Jonathan Petzke vom DSC einen neuen Meeting-Rekord mit 6553 Punkten in der MJU20 auf. Der alte Rekord bestand seit 2001 und wurde damals von Matthias Maiwald aufgestellt. Der älteste Teilnehmer beim Zehnkampf -  Dr. Siegfried von Känel - absolvierte einen sehr guten Wettkampf und verbesserte seinen eigenen Meetingrekord in der M75. Der 77-Jährige vom TSV Dresden erreichte am Ende eine Punktzahl von 4708.

Sven Richter von der TSG Markkleeberg stellte in der M50 einen neuen Landesrekord im Zehnkampf auf und sicherte sich damit auch den neuen Meetingrekord in dieser AK. Mit 6318 Pkt. schnappte er Rüdiger Wagner den erst im Jahr 2014 ebenfalls in Niesky aufgestellten Landes- sowie auch Meetingrekord weg.

 

Alle Protokolle sind dem kurzen Beitrag beigefügt.

 

Doreen Nitsche

 

Einen weiteren Artikel schrieb der Laufkampfrichter Udo Göhlich, der auch in der SZ am 22.09.16 erschien:

 

Tradition und Extreme beim  46. Mehrkampfmeeting der Leichtathleten in Niesky

Der Wettkampfplatz Niesky mit dem  ältesten  „Jedermann-Zehnkampf“ in Deutschland genießt noch immer  einen guten Ruf bei den Freunden der Leichtathletik. So trafen sich am 10./11. September 124 Mehrkämpfer/innen von 29 Vereinen aus Sachsen und Umgebung, um im leichtathletischen Drei-, Fünf-, Sieben-, Neun- oder Zehnkampf die Kräfte zu messen und/oder gemeinsam Spaß am Sport zu haben. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden die sächsischen Meister der Senioren  im Zehnkampf und der Seniorinnen im Siebenkampf gekürt. Für die Kinder und Jugendlichen waren es die Kreismeisterschaften des Kreises Görlitz. Im Mittelpunkt stand natürlich der Zehnkampf für Jedermann und jede Frau.

Das herausragende Ergebnis ist der neue sächsische Landesrekord von Sven Richter von der TSG Markkleeberg im Zehnkampf der M50 mit 6318 Punkten. Bei der Einweihung der neuen Stabhochsprungmessanlage des LSV Niesky erzielte er mit 3,40m die Bestmarke. Die alte Anlage hatte noch die ersten Mehrkämpfe auf dem Jahnsportplatz miterlebt.

Außerdem gab es zwei weitere Meeting-Rekorde beim Jedermann-Zehnkampf. Der Jugendliche Jonathan Petzke vom Sportklub Dresden erreichte mit 6553 Punkten einen absoluten Spitzenwert, einen Rekord vielleicht für die halbe Ewigkeit. 11,12 Sek. über 100m, 6,97m im Weitsprung und 1,84m im Hochsprung sind seine Topleistungen.  1,70m mit dem Stab hören sich im Vergleich dazu erst einmal sehr bescheiden an. Aber diese Höhe übersprang der 78-jährige Dr. Siegfried von Känel. Er war der älteste Teilnehmer und stellte mit 4708 Punkten ebenfalls einen neuen Meeting-Rekord in der Altersklasse M75 auf. Seine Höhe mit dem Stab schaffte übrigens kein Junge aus den Altersklassen bis 12 Jahre!

Ihren inzwischen 7. Zehnkampf absolvierten die zwölfjährigen Zwillinge Tom und Paul Kliemand vom LSV Niesky. Auch wenn sie diesmal  knapp am Podest scheiterten war das Durchhalten bei der Hitze wieder ein großer Erfolg. Der größere Erfolg bleibt natürlich der Sieg. Diesen konnten vom Vorjahr wiederholen Daniela Kliche, Ann-Marie Berndt, Henriette Rehle, Pauline Schreiber, Valerie Mitschke und Rosalie Pawlik bei den Damen sowie Friedrich Güttler und Pascal Mende bei den Herren (alle LSV Niesky).

Tradition ist auch, dass die Wettkämpfer/innen bestmögliche Bedingungen vorfinden. Dafür waren in Niesky  49 Kampfrichter und Helfer einsatzbereit. Bereits im Vorfeld waren Gerätewart  Achim Zech und seine Mannen einen ganzen Tag im Einsatz, um die Anlagen bestmöglich vorzubereiten. An den Wettkampftagen gab es zwei Neuerungen: Planschbecken auf dem Rasen und Wassersprüher an der Laufbahn beim abschließenden Mittelstreckenlauf, um bei den extremen Temperaturen von über 30 Grad im Schatten die heiß gelaufenen Körper und Emotionen runter zu kühlen. Nicht neu sind die „Riegenmuttis“. Diese begleiten ihre Altersklassenriegen zwei Tage lang, notieren die Zeiten und Weiten, spenden Trost, motivieren, feuern an und trocknen gegebenenfalls auch mal Tränen. Das gibt es so nur in Niesky, ebenso wie den Mann mit dem Rauschebart als Starter: Heinz Senkel aus Weigersdorf ist der wohl älteste Mann an der Startklappe in Sachsen und schickte wieder alle Sportler mit viel Einfühlungsvermögen auf die Laufstrecken.

Als am  Sonntagnachmittag eine vielköpfige Familie mit Kindern die Sportanlage des Nieskyer Gymnasiums entlang spazierte, fragte ein Knirps mit Blick auf das dortige Treiben seine Mutter: „Was machen die denn da?“  Seine Mutter konnte die Frage nicht so recht beantworten, aber sie ging mit den Kindern in den Schatten und ließ sie zuschauen, lange zuschauen. Beim Gehen sagte ein Junge: „Da will ich auch mal mitmachen!“ Nächstes Jahr im September ist die Gelegenheit dazu beim 47. Meeting!

Udo Göhlich

 

Fotos: Henno Kriebisch

 

Foto: Jonathan Petzke vom DSC mit perfekter Hürdentechnik

Fotoserien zu der Meldung


46. Nieskyer Mehrkampfmeeting (11.09.2016)