Deutsche Meisterschaften in Leinefelde - Senioren trotzten Dauerregen und Wind

31.07.2019

Vom 12. bis 14. Juli fanden in Leinefelde Worbis die deutschen Meisterschaften der Senioren statt.

Vier Leichtathleten vom LSV Niesky hatten die geforderten Normen geschafft.

Daniela Kliche (W40), Silvia Friedrich (W55), Steffen Röher (M40) und Heiko Sandig (M45).

An allen drei Tagen waren die Wetterbedingungen nicht gerade athletenfreundlich. Dauerregen und Wind bei 13 bis max. 16 Grad forderten Allen Einiges ab. Dennoch konnten entsprechend den Starts eine beträchtliche Anzahl an Medaillen errungen werden.

Bereits am späten Freitagnachmittag war Silvia über die 800 m gefordert, die sie von den Meldezeiten als Favoritin bestritt. Zu Beginn des Rennens lag Silvia bis 400 m in Führung. Taktisch klug ließ sie  die spätere Zweite zunächst vorbei ziehen und hielt sicheren Kontakt bis zur 700m-Marke. Dann folgte ihr furioser Endspurt. Sie lag zu diesem Zeitpunkt ca. 10 - 15 m hinter der Führenden. Dieser brachte ihr das hoch verdiente Gold bei den widrigen Bedingungen in einer sehr guten Zeit von 2:39,53 min, was den neuen Sachsenrekord in der W55 bedeutete. Sie sagte nachher: „Man wäre besser in Badesachen gelaufen." Am Sonnabendvormittag standen die 300 m Hürden auf ihrem Programm. Als einzige Starterin in ihrer Altersklasse war ihr das Gold nicht zu nehmen. Die Zeit von 56,23 s stellte sie nicht zufrieden, aber bei diesen Witterungsbedingungen ist die Leistung schon ansprechend. Über die 400m-Distanz am Nachmittag erreichte Silvia den Bronze-Rang in einer Zeit von 71,93s. Die Medaillenverteilung über 400 m entsprach exakt den Meldeleistungen.

Daniela, unsere Sprinterin, hatte sich 100 m, 200 m, und die 400 m vorgenommen. Samstag startete Daniela über 100 m und 400 m. Da Daniela, wie auch Steffen aus dem Vorjahr mit Verletzungssorgen gestartet war, entschied sie sich aus Vorsicht, es bei einem Vorlauf zu belassen, den sie in 13,86 s absolvierte. Dies tat sie aus gutem Grund, denn die Temperatur von 13 Grad ist nicht gerade sprinterfreundlich. Am Nachmittag über 400m war es etwas wärmer. Daniela startete in dem langsameren von den zwei Zeitläufen und erreichte in einer Zeit von 62,91 s den dritten Platz.

Den am Sonntag stattfindenden 200m-Lauf konnte Daniela im schnelleren Zeitlauf in 27,42s abermals als Drittplatzierte beenden.

Steffen Röher, der nach überstandenem Achillessehnen- und Kreuzbandriss wieder-hergestellt war, startete am Sonntag in seiner Schokoladendisziplin, dem Speerwerfen. Alle Athleten lagen bis zu Beginn des fünften Versuches dicht beieinander und jeder hätte auch der spätere Sieger sein können.

Alle Athleten erwischten im 5. Versuch ihren besten Wurf, so auch Steffen. Der Speer flog auf sehr gute 52,78 m, die den silbernen Rang bedeuteten.

Ein weiterer Werfer aus Niesky, Heiko Sandig startete im Diskus- und Hammerwerfen am Samstag sowie am Sonntag im Kugelstoßen. Dichter Nieselregen am Samstag bei 13 Grad waren nicht das ideale Wurfwetter. Dennoch konnte Heiko mit 37,54 m sich den dritten Platz sichern. Im Hammerwerfen waren die ersten drei Plätze schon im Vorfeld vergeben. Darunter auch der einstige 80 m Werfer Macel Kunkel, der auch den Sieg für sich verzeichnen konnte. Auch zu diesem Zeitpunkt regnete es heftig und der Ring stand ständig „unter Wasser“. Heiko, der sich mit viel Wasser unsicher fühlte und sich dadurch einige Fehler einschlichen, erreichte den fünften Platz mit 37,41m. Am Sonntag hatte er einen Supertag und durfte mit Andy Dittmar, einem 21m-Stoßer früherer Tage, in den Ring steigen. Im zweiten Versuch stieß er die 7,26 kg schwere Kugel auf 14,44 m. Diese Weite sollte bis zum Schluss für den silbernen Rang stehen bleiben. Damit steigerte er den Landesrekord um sagenhafte 69cm. Klarer Sieger war Andy Dittmar aus dem heimischen Gotha mit 17,77m.

Unser Vereinsmitglied Sören Voigt (derzeit für den TSV 1862 Erding startend) siegte in der M40 im Diskuswurf und belegt im Hammerwurf den 4. Platz.

Text: Heiko Sandig / Roland Höppner

Foto: Heiko Sandig

 

Foto: SE 400m W55

Fotoserien zu der Meldung


Deutsche Meisterschaften in Leinefelde bei Dauerregen und Wind (31.07.2019)

Impressionen von der DM 2019 in Leinefelde